Ankündigung: Cool down. Mit Pflanzenkohle die Klimakrise lösen?

Albert Bates, Kathleen Draper: Cool down. Mit Pflanzenkohle die Klimakrise lösen?

Durch Verbrennung die Erderwärmung eindämmen? Klingt paradox, ist aber möglich Die zugrunde liegende Methode – die sauerstofffreie »Verbrennung« von organischen Materialien wie Küchenabfällen oder Pflanzenresten – wurde bereits vor über 500 Jahren entwickelt. Auf diese Weise produzierte Pflanzenkohle macht Böden fruchtbar, reinigt Wasser und kann als Zuschlagstoff die Eigenschaften von Stahl und Beton verbessern. Vor allem aber kann sie die Klimaerhitzung drastisch eindämmen, indem sie der Atmosphäre Kohlenstoff entzieht. Ein Buch über einen wahren Alleskönner gegen die Klimakrise.

 

Leseprobe

 

ISBN: 978-3-96238-250-6
Softcover, 352 Seiten
übersetzt von Irina Kamara
Erscheinungstermin: 13.04.2021

24,00 €

  • 0,2 kg
  • Erscheint am 13.04.2021

Presse stellt neuesten Chantico vor: Kochen mit zwei Töpfen möglich

Infos zur aktuellen Pandemiesituation

Liebe Kunden,

Liebe Interessierte,

 

aufgrund der aktuellen Pandemie sind alle Workshops bis auf weiteres abgesagt.

Der Verkauf des Chantico-Terrassenofen per Paketversand läuft jedoch wie gewohnt weiter.
Unsere Lagerbestände sind zur Zeit knapp, der Nachschub befindet sich bereits in Produktion.

Der Kundenservice ist nach wie vor sichergestellt. Wir sind weiterhin per Mail und Telefon erreichbar.

 

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

 

Rainer Sagawe
Jörgen Sagawe

 

Firmengründer Rainer Sagawe bei der Montage des Lüftungsfächers - in der Wekstatt unseres Metallbaumeisters.
Firmengründer Rainer Sagawe bei der Montage des Lüftungsfächers – in der Werkstatt unseres Metallbaumeisters.

Der Chantico bei der Transitionbewegung in Barnim (Brandenburg)

Die Transition Gruppe "Permakultur im Garten" der Transitionbewegung im Brandenburgischen Barnim stellt selber Terra Preta her. Die dazu nötige Pflanzenkohle wird im Holzvergaser erzeugt. Wie das funktioniert, zeigt unser Kunde Jörg in einem Video auf der Website der Energie- und Kulturwendebewegung.

Besuch bei Perrine und Charles Hervé-Gruyer

Im August 2016 statteten wir der höchst produktiven Farm "Bec Hellouin" in der Normandie einen Besuch ab. Der Film "Tomorrow" zeigt global 10 enkeltaugliche Lösungen auf - darunter diese Permakultur-Farm, die zu 99% ohne Erdöl arbeitet und nur mit Handarbeit und der Hilfe von Pferden und Ponys bis 56.000 Euro je 1000 Quadratmeter erwirtschaftet. Man ist hier 10 mal so produktiv wie konventionelle Landwirtschaft.

http://www.fermedubec.com/en/

 

Als Demonstration für eine zeitgemäße Herstellung von Holzkohle überbrachten wir (Andrea Preißler, Ute Scheub und Rainer Sagawe) einen Chantico-Terrassenofen als Gastgeschenk – denn Charles und Perrine wollen demnächst ihre Kulturen auch mit Pflanzenkohle verbessern.  

                                                                 Foto: Ute Scheub

Kontakt

Sagawe & Sohn GbR

Galgenberg 11

31789 Hameln

Tel: 0 51 51 / 56 00 86